Esther Zimmering


MORE
+

Education

  • Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin
  • FFA Stipendium 09/10: Workshop Los Angeles
  • Workshop Enrique Vargas und Augusto Boal
  • Workshop Paul Cox IFS Köln
  • Meissner Training Frank Betzelt
  • Coachingseminar/Meisterklasse Geraldine Baron
  • Gesangsausbildung John Lehmann

MORE
+

Awards

  • 2009
    • Best Actress beim Festival del Sol für VIVERE
  • 2006
    • Nominierung Grimme-Preis für SPERLING UND DIE KALTE ANGST
  • 2004
    • Sonderpreis der Jury, Film- und Fernsehfestival Baden-Baden für herausragende darstellerische Leistung in KLEINE SCHWESTER
    • Nominierung Grimme-Preis für KLEINE SCHWESTER
  • 2003
    • Nachwuchsförderpreis Deutscher Fernsehpreis für DER LIEBE ENTGEGEN und DER FUSSFESSELMÖRDER

MORE
+

Cinema

  • 2011
    • INS BLAUE – Rudolf Thome
  • 2010
    • THE REAL AMERICAN – JOE MCCARTHY – Lutz Hachmeister
  • 2009
    • METHOD – Ulas Inac
  • 2007
    • VIVERE – Angelina Maccarone
  • 2006
    • SCHWESTERHERZ – Ed Herzog
    • IM SCHWITZKASTEN – Eoin Moore
  • 2005
    • GISELA – Isabelle Stever

MORE
+

Film + TV (selection)

  • 2017
    • SOKO STUTTGART – BAUCHGEFÜHLE / ZDF – Gero Weinreuter
  • 2016
    • EIN STARKES TEAM – DER TOD IST KEIN GOURMET / ZDF – Jörg Lühdorff
  • 2015
    • DIE JUNGEN ÄRZTE / ARD – Steffen Mahnert
  • 2014
    • NEBEN DER SPUR / ZDF – Cyrill Boss und Philipp Stennert
    • BRETONISCHE BRANDUNG / ARD – Matthias Tiefenbacher
  • 2013
    • DREIMAL REGEN / Kurzfilm – Tanja Schwerdorf
    • ENGEL DER GERECHTIGKEIT – ÄRTZTEPFUSCH / ZDF – Sigi Rothemund
  • 2012
    • LETZTE SPUR BERLIN – ZENIT / ZDF – Thomas Jahn
    • SOKO LEIPZIG / 3 FOLGEN, ZDF – Patrick Winczewski, Robert Pejo
    • DER STAATSANWALT – LIEBE, SCHMERZ UND TOD / ZDF – Martin Kinkel
    • MEIN MANN, EIN MÖRDER / ZDF – Lancelot von Naso
    • PAUL KEMP – DER MEDIATOR / ORF+ARD – Sabine Derflinger
    • GROßSTADTREVIER – DER SCHÖNSTE TAG MEINES LEBENS / ARD Marcus Weiler
  • 2011
    • MÜNCHEN 72 / ZDF – Dror Zahavi
    • POLIZEIRUF 110 – RAUBVÖGEL / ARD – Esther Wenger
    • LEITPFOSTEN / Diplomfilm KH Kassel – Manuel Gerber
  • 2010
    • CARL UND BERTHA / ARD – Till Endemann
    • SWEETNESS / 40‘DFFB + RBB – Lisa Bierwirth
    • DAS DUO – TÖDLICHE NÄHE / ZDF – Tobias Ineichen
  • 2009
    • TATORT – BOROWSKI UND DIE STERNE / ARD – Angelina Maccarone
    • DEN TAGEN MEHR LEBEN / ARD – Jan Ruzicka
    • DER STAATSANWALT – TOD EINES SCHÜLERS / ZDF – Boris Keides
    • MARIE BRAND UND DAS MÖRDERISCHE VERGESSEN  / ZDF – Florian Kern
  • 2008
    • BÖSECKENDORF – DIE NACHT IN DER EIN DORF VERSCHWAND / SAT.1.  – Oliver Dommenget
    • DIE FREUNDIN DER TOCHTER / ARD – Josh Broecker
  • 2007
    • REMARQUE – SEIN WEG ZUM RUHM / NDR+ARTE Dokufiction – Hanno Brühl
    • WENN WIR UNS BEGEGNEN / ARD  – Sigi Rothemund
    • MORGEN RÄUM‘ ICH AUF / ARD – Martina Elbert
  • 2006
    • MUTIG IN DIE NEUEN ZEITEN – ALLES ANDERS / ORF+ARTE – Harald Sicheritz
    • LULU / ARTE+ZDF THEATERKANAL – Uwe Janson
    • HOCHZEIT UM JEDEN PREIS / ZDF – Eoin Moore
    • SPERLING – SPERLING UND DIE KALTE ANGST / ZDF – Uwe Janson
  • 2005
    • 600.TATORT – SHEHERAZADE / RB – Peter Henning
    • BLINDES VERTRAUEN / ZDF – Mark Schlichter
    • DER BLAUE AFFE / Kurzfilm FA Baden-Württemberg – Carsten Unger
  • 2004
    • POLIZEIRUF 110 – DIE PRÜFUNG / ARD – Eoin Moore
  • 2003
    • EVA BLOND – WIE DAS LEBEN SO SPIELT / SAT.1 – Matthias Glasner
    • KLEINE SCHWESTER / ZDF – Sabine Derflinger
  • 2002
    • DER FUSSFESSELMÖRDER / SAT.1 – Michael Karen
  • 2001
    • DER LIEBE ENTGEGEN / ZDF-Dreiteiler – Martin Enlen

MORE
+

Theater

  • 2003
    • Renaissance Theater Berlin: ACHT FRAUEN – CATHERINE  – Dietmar Pflegerl
  • 2002
    •  Staatsschauspiel Dresden: A CHRISTMAS CAROL – MARTHA – Holk Freytag
    • Hamburger Kammerspiele: BEAST ON THE MOON  – SETA TOMASIAN – Didl Danquart
  • 1998
    • Szenenstudium: EIN SOMMERNACHTSTRAUM – HERMIA – Veit Schubert
    • ANATOL – ADELE – Lore Stefanek
    • WOYZECK – MARIE – Elisabeth Orth
  • 1997
    • Szenenstudium: URFAUST – GRETCHEN – n.n.
  • 1995
    • Junge Bühne Charlottenburg: 1789 – EINE REVOLUTION – ARIANNE MNOUCHKINE – Raimar Brahms
    • Kleines Theater Berlin: DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK – ANNE FRANK – Siggi Brennemann

MORE
+

Personal Infos / Skills

1977 Potsdam

height: 162 cm

eyes: brown

hair: brown

languages: english, french, spanish, russian (basics)

dialects: berlinian, saxon

dance: tango, waltz, rock n’ roll

sports: horseback riding, fencing, judo, swimming

instruments: piano, violin, flute, clarinet, drums

driving licence: car

 

 

Download Vita

Esther Zimmering © Photographer Name